starboxx Erfahrungen & Ratgeber

Hier findest du Wissenswertes und seriöse Erfahrungsberichte zu starboxx. Wir möchten mit dieser Webseite wichtige Erfahrungen und hilfreiche Tipps an alle Nachwuchsmodels und Schauspieler weitergegeben. Die jeweiligen Erfahrungsberichte wurden von gebuchten Models und Darstellern nach einem Job selbst erstellt und für die starboxx Webseite zur Verfügung gestellt. Für Fragen oder Anregungen stehen wir gern unter mail@starboxx.de oder telefonisch unter +49 (0)30 - 88 720 760 zur Verfügung.

Ärztefortbildung Hyaluron-Filler in Berlin

von Alexander H. (ID 119857) am 21.02.2018

Hallo
Ich war am 11.02.2018 für dieses Projekt im Einsatz als "Patient".

Alles Zusammen genommen hat es mir extrem viel Spaß gemacht, für das Projekt zu Arbeiten.
Die Atmosphäre war sehr angenehm, die Leute mit denen wir gearbeitet haben, waren sehr Professionell. Die Insruktionen waren klar und verständlich und sehr einfach umzusetzen.

Was mir sehr gut gefallen hat, war das extrem professionelle Arbeiten der Fortbildung. Der Arzt, der den Lehrgang leitete ,war von exakter Genauigkeit. Ich kon... [Erfahrung weiterlesen]nte in Sachen genaue Anweisungen geben noch etwas lernen, vielleicht ähnlich einer Regieanweisung an einem Filmset. Das hat mir sehr gut gefallen.

Die teilnehmenden Ärzte mußten sehr genau und konzentriert Arbeiten. Mein begleitender Arzt war unglaublich Freundlich und sehr Kommunikativ.

Für seine Präsentation, bei der ich als Spielpatient fungierte, stellte er mich als Schauspieler mit interessanten Rollenprofil vor, was mir sehr gut gefallen hat. Ich konnte einige schauspielerische Elemente mit einnbringen, da die Präsentation über einen großen Bildschirm lief.
Wer sich also über eine Kameraübung mal Ausprobieren möchte, wo es um exaktes Arbeiten von Mimik und der Gleichen geht, ist bei so einer Veranstaltung genau Richtig, und von mir sehr zu Empfehlen.

Ich war sehr zufrieden mit der mir gestellten Aufgabe ,und mein mich begleitender Arzt war auch hochzufrieden mit mir, wir haben uns dann noch herzlich am Schluß verabschiedet. Übrigens war das Essen im Hotel verdammt gut.
Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten.

Gruß Alexander Heimbach

Porsche Design

von Aleksandar P. (ID 193310) am 20.02.2018

Freut mich sehr mit dem Porsche Design Team zusammenzuarbeiten. Das Team war sehr freundlich und gleichzeitig professionell. In diesem Projekt besonders war die Arbeit Atmosphäre und die Arbeitszeit mit denen. Ich würde jeden empfehlen, der Interesse an dieser Art von Job hat.

Ärztefortbildung Hyaluron-Filler in Berlin

von Andreas W. (ID 206363) am 20.02.2018

Ich kann auf jeden Fall sagen das alle mit denen ich bei diesem Projekt zu tun hatte sehr professionell und freundlich waren, so wie man es erwartet und sich auch immer wünscht.

Ärztefortbildung Hyaluron-Filler in Berlin

von Monika R. (ID 119561) am 20.02.2018

Als sogenanntes "Anatomical Model" war ich vom brasilianischen Meister Dr. Mauricio de Maio http://www.mauriciodemaio.com.br/site/principalin für eine Ärzteforbildung im Hotel Crown Plaza City in Berlin ausgewählt worden.

Die internationale creme de la creme der Schönheitschirurgen war hier versammelt und ich war Model eines jungen Ärztes aus Tel Aviv. Auf Ansage von Dr. Mauricio de Maio wurden in meinem Gesicht farbliche Markierungen vorgenommen. Adern, Nerven, Muskeln... in verschiedenen Fa... [Erfahrung weiterlesen]rben markiert... Mögliche Partien in meinem Gesicht, die unterspritzt werden könnten, wurden ebenfalls markiert.

Das alles wurde gefilmt und dokumentiert von einem großen Aufgebot an Kameras und immer direkt übertragen auf Monitore.
Noch nie habe ich sowas mitgemacht und noch nie, habe ich mich derart ausgeleuchtet und analysiert gesehen. Eitelkeit war hier fehl am Platz. Das war eine interessante neue Erfahrung. Positiv war, daß ich ausgesprochen einfühlsam und respektvoll behandelt wurde.

Ich würde so etwas jeder Zeit wieder machen. Auch, wenn es im ersten Moment ungewohnt ist und etwas Überwindung gekostet hat. Aber man sollte sich darüber im Klaren sein, daß es hierbei wirklich darum geht, die "Schwachstellen" eines Gesichtes ins Blickfeld zu rücken. Wer damit gut umgehen kann, kann auch so einen Job machen.

Katjes Süßwarenmesse

von Melanie S. (ID 128774) am 05.02.2018

Hallo Ihr Lieben, über Starbox habe ich bereits viele Aufträge erhalten und bin immer wieder begeistert über die Abwicklung von der Anfrage bis zur Abrechnung. Es macht mir sehr viel Spaß mit einem professionellen Team zusammenzuarbeiten. Und das zeichnet Starboxx für mich aus.

Zuletzt war ich auf der Süßwarenmesse für Katjas gebucht und es hat Mega viel Spaß gemacht. Starboxx arbeitet mit super Produktionen zusammen und ich kann es jedem empfehlen ;-)

Liebe Grüße, eure Melanie

Videodreh Michelin

von Eduard S. (ID 204048) am 04.02.2018

Eine fantastische Erfahrung

Alles fing mit einer Email an, ob ich in 4 Tagen bei einem Dreh für einen Reifenhersteller mitmachen könnte…. Und dass der Auftraggeber bis zum nächsten Morgen 10:00 Uhr ein Vorstellungsvideo von mir bräuchte.
Es war schon ca. 23.00 Uhr als ich die Email lesen konnte und ich hatte überhaupt keine Ahnung was ein „Vorstellungsvideo“ ist. Habe dann schnell zurückgeschrieben, aber mir war klar, dass es zu spät ist und ich mir selber einen Plan schmieden muss. Also habe ... [Erfahrung weiterlesen]ich spontan den Wecker auf 05:30 Uhr gestellt und kurz überlegt was ich am nächsten Morgen tun könnte.
Wo findet man sonst Hilfe, wenn nicht bei Freunden oder im Internet? Ich wollte keinen Freund um 05:30 morgens um Rat bitten, also ging ich auf youtube und suchte gleich nach „Vorstellungsvideo“. Habe mir dann schnell 3-4 Stück aufs Handy runtergeladen und habe mich auch schon auf den Weg zur Arbeit gemacht. Davor habe ich noch Stativ (groß und klein), meine Spiegelreflexkamera, ein Selfiestick und Kopfhörer eingepackt. Auf dem Weg zur Arbeit (ca. 25 min. Autobahn) konnte ich mir die Videos in Ruhe anschauen und mir ein Bild davon machen, wie lang so ein Vorstellungsvideo sein sollte, was sollte es beinhalten und wie ist der Inhalt aufgegliedert.

Im Büro angekommen, wusste ich schon viel mehr über Vorstellungsvideos als am Abend davor und hatte auch noch eine gute Stunde Zeit bis Arbeitsbeginn. Also habe ich schnell den Konferenzraum „besetzt“, habe die „Technik“ aufgebaut und mir einen „roten Faden“ auf Papier niedergeschrieben. Das hat mir persönlich sehr geholfen. Ich hatte nicht allzu viel Zeit zum Üben, also habe ich mein Handy auf die aus Selfiestick und Stativ gebastelter Halterung aufgestellt und habe gleich losgelegt. Ich hatte Glück und der dritte Entwurf hat mir gefallen. Etwas über 2 Minuten, nicht perfekt, aber authentisch. Ich war jedoch bereit, noch mind. 20 Versuche zu starten, so sehr wollte ich dieses Video drehen. Pünktlich zum Arbeitsbeginn hatte ich mein Video in Rohform und konnte mich an meinen Arbeitsplatz setzen. Ich kann mir auch kaum vorstellen, wie meine Kollegen reagiert hätten, hätten sie mich im Konferenzraum ganz alleine in ein Handy sprechen gesehen.
Jetzt musste ich aber noch das Rohmaterial schneiden und rechtzeitig verschicken. Gesagt, getan… und nach der zweiten Konvertierung konnte ich mein eigenes Vorstellungsvideo nur ein paar Minuten vor 10:00 Uhr per Email senden. Und das alles zwischen Kundentelefonate, Emailbearbeitung und permanentem rein-raus in mein Büro. Ich war so gespannt auf die Rückmeldung.

Gegen 14:00 Uhr kam das Feedback per Mail: ich sollte für den Kunden fest gebucht werden.
Die restlichen Absprachen liefen einwandfrei über Email und Telefon. Ich habe mir einen halben Tag Urlaub genommen und mich am besagten Nachmittag auf den Weg zum Set gemacht. Dort fand ich ein wunderbares Team von sehr freundlichen, offenen, gelassenen Leuten. Es herrschte eine sehr positive Stimmung und ich durfte mir im Vorfeld ein Bild darüber machen, wie mein Dreh in etwa aussehen wird, da meine Vorgängerin noch einige Szenen aufnehmen musste. Schon das alleine fand ich faszinierend, wie die Kommunikation mit den Damen und Herren vor Ort so reibungslos funktionierte.

Dann war es an der Zeit, dass mein Part starten konnte. Ich sollte einen bestimmten Verbrauchertyp verkörpern und dafür einige Sätze direkt in die Kameras sprechen.
Alles wurde dafür vorbereitet. Die Professionalität, aber vor allem die Kreativität der Anwesenden war für mich einfach unglaublich. An jede Sache wurde gedacht. Die Details jedoch wurden individuell nach Absprache im Team entschieden. Ein Kameramann, eine Kamerafrau, eine Ton-Assistentin und zwei Regieführer. Jeder kannte perfekt seine Aufgaben. Es waren kaum Abstimmungen nötig. Die genutzte Technik war für mich ebenfalls faszinierend: höchste Qualität und immer einen „Plan B“ in petto.

In der Zeit wo ich das Mikro angebracht bekam, erhielt ich schon die ersten Anweisungen zur Vorgehensweise: Ich werde den auszusprechenden Satz kurz vor der Szene von der Regie gesagt bekommen und muss diesen immer wieder erst in die eine, dann in die andere Kamera wiedergeben.
Alles war bereit: die Kulisse war aufgestellt, das Licht war optimal „improvisiert“, das Mikro war an, es konnte losgehen. Und so bekam ich den ersten Satz von Silke, eine der Regieführer „zugeflüstert“.

Es war schon leicht merkwürdig vom Gefühl her, aber der so lockere Umgang miteinander und die so positive Stimmung am Set hatten gewirkt: ich war unerwartet entspannt und konnte mich voll und ganz auf meine Rolle konzentrieren. So ging es Satz für Satz über mehrere Stunden und ich weiß gar nicht wie die Zeit vergangen ist. Auf einmal sagte Silke, wir wären durch und es wäre alles gut gegangen. Ich konnte es kaum glauben….

Das ganze hatte mir so viel Spaß bereitet, dass ich es fast schade fand, dass es so „schnell“ zu Ende war. Es war aber schon Abend, das Team hatte den ganzen Tag gedreht, und ich hatte noch eine gute Stunde Heimfahrt vor mir, somit war es schon ok. Abgesehen davon jedoch, hätte ich sehr gerne weiter drehen wollen!

Die Verabschiedung danach war auch irgendwie sehr warm, fast wie unter Freunden. Bevor ich das Set verlassen habe, wurde mir noch zugesichert, dass ich das Ergebnis nach der Bearbeitung auf jeden Fall zugeschickt bekomme. Die Fahrt nach Hause über die Autobahn tat mir sehr gut, da ich das ganze Erlebnis nochmals revue passieren lassen konnte und aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen konnte. Ich war so gespannt auf das Ergebnis.

Nach ein paar Wochen kam in der Tat eine Email mit dem Link zu den insgesamt 3 Videos (je ca. 30 Sek. lang). Es war überwältigend. Was man aus einer Idee mithilfe von Technik und viel Arbeit realisieren konnte. Es war wirklich sehr gelungen und auch der Kunde war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Und mir…mir hatte alles wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Die Herausforderung sich in eine bestimmte Rolle reinzudenken und über Mimik, Sprache und Tonalität den Betrachter davon zu überzeugen, dass es „echt“ ist, finde ich immer noch absolut faszinierend. Ausschlaggebend für mich war die Erkenntnis, dass es so viel Spaß machen kann. Somit habe ich mich entschieden, ab Oktober einen Schauspielkurs in Freiburg zu besuchen. Ich bin mir sicher, es wird mir sehr viel bringen, auch wenn es „nur“ Spaß sein sollte….

Mein riesiger Wunsch diese Erfahrung zu machen und der Wille der dadurch entstand, waren die Gründe die dazu geführt haben, dass es letztlich geklappt hat. Ich hatte keinerlei Erfahrung als Darsteller (nur als Komparse) und auch überhaupt keine Ahnung, was ein „Vorstellungsvideo“ sei. Ich hätte also ganz schnell und aus verschiedenen Gründen aufgeben können. Nur habe ich nicht eine Sekunde daran gedacht und immer wieder weiter gemacht. Die Belohnung dafür war die ganze Freude die dieses Erlebnis mit sich gebracht hat und ich bin mir absolut sicher: es werden weitere folgen. Vielen Dank an alle die das möglich gemacht haben.

Sonepar - Elektrogroßhandel

von Moritz B. (ID 182174) am 23.01.2018

Bereits im Vorfeld war die Abstimmung mit der Agentur sowie dem Team sehr gut. Treffpunkte, Uhrzeiten und sonstige Erfordernisse wurden rechtszeitig und klar kommuniziert. Die hervorragende Organisation setzte sich auch am Set fort, was das Arbeiten mit allen Beteiligten sehr vereinfachte und viel Freude bereitete. Immer wieder gerne... Liebe Grüße, Moritz

Keller Holding Ground Engineering

von Andreas B. (ID 166334) am 22.01.2018

Der Imagefilm Dreh für die Baufirma verlief super. Wir waren zwei Darsteller vor Ort und spielten in einer Büroszene mit. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden war reibungslos und das Kamerateam gab klare und gut verständliche Anweisungen. Auch die Verpflegung war super und alle ausgemachten Uhrzeiten wurden auch eingehalten. Einzigartig dabei war der Blick hinter die Kulissen einer international tätigen Baufirma. Gerne wieder!

Gewandhausorchester Leipzig

von Claudia E. (ID 212587) am 22.01.2018

- es ging um den Dreh des Imagefilms vom Gewandhaus in Leipzig
- super entspannte Zusammenarbeit mit dem Team vor Ort, sehr genaue Anleitung, was zu tun ist, alle waren absolut freundlich
- es macht unheimlich Spaß einmal hinter die Kulissen zu schauen, wie ein solcher Film entsteht
- es waren außer mir noch zwei Darsteller, wir haben super zusammengearbeitet
- alle Absprachen und angegebene Zeiten wurden eingehalten
- dieser Job ist für alle geeignet, die einfach mal hinter die Kulissen scha... [Erfahrung weiterlesen]uen wollen, die Spaß daran haben sich mal vor der Kamera zu zeigen und vor allem Spaß daran haben gemeinsam im Team mit anderen zusammenzuarbeiten

Poker Tournament

von Marian M. (ID 138205) am 22.01.2018

Es war ein sehr angenehmer Job, der voll und ganz meinem Interesse entsprach.
Ich war Zuschauer des Finales eines europaweiten Poker-Turniers.

Filmproduktion Musterring

von Carla v. (ID 208157) am 18.01.2018

Hallo,
ich hatte meinen ersten Einsatz, für einen Fernsehwerbefilm und war an dem Tag natürlich sehr aufgeregt.
Die Aufregung war aber ganz schnell verflogen, da ich von dem Team so toll aufgenommen wurde. Alle waren super nett zu uns Kindern. Vorort wurden wir für eine gespielte Kostümparty eingekleidet und frisiert, die Stylistin war super lustig, sodass wir bereits da ganz viel Spaß hatten.
Als wir fertig waren wurde ein Foto von uns gemacht, dieses wurde an die Verantwortlichen weitergeleite... [Erfahrung weiterlesen]t, nachdem diese einverstanden waren, wurden wir durch das Studio zum Set geführt. So ein Filmstudio ist total groß und spannend, am Set war ich überrascht, dass die Räume nur mit Wänden aufgebaut wurden und von einer Seite ganz offen war.
Vor dem Dreh wurde uns erklärt, was in etwa gedreht werden soll. Es wurde mit uns Kindern und dem gespielten Vater eine Geburtstagsfeier dargestellt. Wir sollten uns an den Vater klammern, während dieser versucht hat das Sofa zu erreichen, auf dem Sofa wurde dann weiter wild getobt. Diese Szene wurde mehrfach hintereinander aufgenommen.
Wir hatten ganz viel Spaß dabei und durften sogar selber Ideen einbringen, die beim Dreh mit aufgenommen wurden.
Meine Mutter hat mich begleitet und durfte immer in meiner Nähe bleiben, auch Sie empfand die Atmosphäre als auffallend gut. Wir wurden auch mit Essen und Getränken verpflegt.
Ich habe eine tolle Erfahrung gemacht und würde jederzeit wieder an einem neuen Projekt teilnehmen.




Blondstars Guinness Weltrekorde

von Miriam B. (ID 170797) am 12.01.2018

Es war ein ganz toller Tag bei den blondstars! Alles war perfekt organisiert, jede Frage wurde beantwortet und es sind keine Wünsche offen geblieben. Es gab während der Veranstaltung super leckeres Essen und man wurde immer nett betreut. Das Ergebnis kann sich auch sehen lassen!

Willkommen bei Mario Barth

von Leon D. (ID 190589) am 10.01.2018

Ich wurde insgesamt 3 Mal für die Show "Willkommen bei Mario Barth" gebucht. Jedes Mal lief alles sehr organisiert ab und auch das Team vor Ort war sehr nett und versuchte uns mit Hilfe von Spielzeug, die Wartezeit zwischen den Aufnahmen zu verkürzen! Ich habe mich sehr wohl gefühlt und auch mit Mario hatten wir jedes Mal sehr viel Spaß und haben viel gelacht. Es gab für uns Kinder immer genug Essen und Trinken und die Verantwortlichen haben stets darauf geachtet, dass es uns gut geht und die vo... [Erfahrung weiterlesen]rgeschriebenen Zeiten eingehalten werden.
Ich würde sehr gerne viele weitere Projekte umsetzen, da mir das sehr viel Spass gemacht hat. Es war eine sehr schöne Erfahrung und ich hoffe bald erneut gebucht zu werden.

Interview Autohaus Porsche

von Smail K. (ID 109089) am 09.01.2018

Das Interview Autohaus war ein Dreh in Stuttgart im Porsche Museum in der Tiefgarage. Ich durfte den neuen Porsche Cayenne fahren.

Es hat mir sehr Spaß gemacht und das Team war super nett und lustig.
Der Dreh ging über 10 Sunden, wer Spaß vor der Kamera zu Arbeiten hat und flexibel ist kann ich es jedem empfehlen.
Danke an starboxx für den Auftrag.
Liebe Grüße
Smail


Karstadt Konstanz

von Katja S. (ID 177342) am 07.01.2018

Die zwei Tage bei Karstadt waren super.
Schon im Vorfeld lief alles reibungslos, alle meine Fragen wurden von starboxx sofort beantwortet und die Organisation war echt toll.

Am ersten Tag habe ich das andere Model und die "Kollegen" für die kommenden Tage kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden.
Nach kurzer Zeit kam unser Ansprechpartner vor Ort und die Fotobox für die Aktion wurde aufgebaut. Um den Aufbau der Pinnwand für die Fotos haben wir uns selbst gekümmert und sc... [Erfahrung weiterlesen]hon ging es los. Unser Outfit waren die Bademäntel von Vossen, was die vorbeigehende Kundschaft amüsierte und für Gesprächsstoff sorgte.
Ziel der Aktion: mit einer Fotobox die Kundschaft fotografieren, als Dankeschön Goodie Bags verteilen und somit auf die Produkte von Vossen aufmerksam machen.

Wer offen ist und gerne auf Menschen zu geht ist bei diesem Job auf jeden Fall goldrichtig.
Danke starboxx-Team für den tollen Job!
Liebe Grüße
Katja

Jubel Publikum

von Nilüfer K. (ID 167022) am 07.01.2018

Hallo, ich habe noch nicht so viel Erfahrung mit Starboxx, das war mein erster Auftrag. Die Kommunikation mit Starboxx ist sehr unkompliziert und sehr sehr nett. Ich wurde über jeden Schritt informiert. Danke dafür. Ich hatte immer einen Ansprechpartner. Der Auftrag war aber einfach und nicht zu lang. Meine Erfahrung dort war, dass die Gäste total überrascht waren, teils unangenehm und teils peinlich berührt und teils aber auch erfreut, was mir am besten gefallen hatte. Manchmal empfand ich die ... [Erfahrung weiterlesen]Gäste arrogant. Wir haben aber trotzdem gejubelt und ich war neidisch, welch tolle Firma es war. Sehr überrascht war ich über die Menge der Gäste, dass so viele dort erschienen sind. Was mir nicht gefiel, war das Wetter und die Kälte. Schade, dass die Gäste Hamburg von seiner unangenehmen Seite kennengelernt hatten, dabei ist Hamburg die schönste Stadt der Welt.
Diesen Job oder diese Art von Jobs würde ich nur Profis und erfahrenen Komparsen empfehlen, keine Neueinsteiger, denn die Gäste wollten schon wissen, warum wir als Spalier stehen. Neulinge wären überfordert mit der Frage. Für zwischendurch ist so ein Job abwechslungsreich, aber ich liebe meinen Job als Komparse/Kleindarsteller mehr. Ich wirke lieber mit.

Ich hoffe, dass es genug Informationen sind. Wer tolle Location und nette Menschen und Darsteller kennen lernen will, kann ich es jedem nahe legen dabei zu sein.

Gruß Nil

Schnitzelrestaurant Leipzig

von Danny K. (ID 164343) am 06.01.2018

Einer meiner spannendsten Drehs hatte ich im Restaurant "Schnizz" in Leipzig. Ich hatte das Vergnügen Werbung für deren Schnitzel zu machen (War wirklich ein Vergnügen, durch die Wiederholungen der Szenen dürfte ich immer wieder vom recht schmackhaften Schnitzel-Hawaii probieren, bis es mir gereicht hat!). Am Restaurant angekommen, nahm mich das Produktionsteam in Empfang. Nach kurzem Warten bekamen alle Darsteller von diesem eine Unterweisung über den Ablauf des Drehs.

Ziel war es einen Werbe... [Erfahrung weiterlesen]spot zu drehen, hierzu standen vier Protagonisten (Karrierefrau, Rocker, Nerd und alte Omi - ich war natürlich der Nerd) und mehrere Komparsen zur Verfügung. Wie die meisten Protagonisten, hatte ich am Tag 1 zwei Szenen zu drehen: Eine, in welcher ich nerdig ein Schnitzel-Hawaii bestellte, und eine, in welcher ich nerdig ein Schnitzel-Hawaii aß. Wie bei vielen Spots, war Humor gefragt, außerdem eine authentische Umsetzung der Rolle. Diese Herausforderung ließ mich natürlich aufgeregt werden, aber einmal ein Weilchen im Spielen gewesen, verflog die Aufregung.

War ich nicht an der Reihe - was durchaus große Teile der Zeit der Fall war -, sondern ein anderer Protagonist, unterhielt ich mich mit den anderen Darstellern oder dem Produktionsteam, aß Schnitzel und Kroketten, oder war in der Maske. Kurz vor Szenenbeginn erläuterte mir der Produktionsleiter meine Rolle, in die ich mich hineinversetzen musste. Es folgten nicht selten viele Szenenwiederholungen - begleitet von zeitaufwändigen Umstellungen des Lichtes, der Kamera und der Szenerie - bis das Ergebnis möglichst optimal war.

Der Dreh am Tag 1 dauerte quasi den ganzen Tag bis in den Abend, Tag 2 war etwas kürzer, dauerte jedoch ebenfalls länger als ursprünglich geplant (auf variierende Zeiten muss man sich bei fast jedem Dreh einstellen, man ist da, solange man gebraucht wird).

Ich hatte viel Spaß an den beiden Drehtagen. Highlight war immer der Moment, wo ich endlich an der Reihe war, mit Freude und klopfendem Herzen, und spielen konnte. Zweites großes Plus war das Produktionsteam, das gut eingespielt war, und das herzlich und gelassen mit einem umging. Ähnlich verhielt es sich mit den Darstellern. In dieser Atmosphäre habe ich gerne gedreht und freue mich auf die nächste Gelegenheit mit Tatkraft vor der Kamera zu stehen.

Loescher Editore - Schulbuchverlag

von Dustin B. (ID 69926) am 05.01.2018

Die Arbeit für dieses Projekt war sehr umfangreich und hat den Mitwirkenden Vieles abverlangt. Ich war als Schauspieler bzw. Darsteller, als Model für Fotoaufnahmen sowie als Vorleser für Audioaufnahmen im Studio tätig.

Es gab hierbei auch sehr lange und anstrengende Drehtage, wo mir zum ersten Mal bewusst wurde, dass es sich um echte Arbeit handelt. Aufgrund der Vielseitigkeit habe ich sehr viel lernen können und hatte sehr viel Spaß. Ich habe mich durch das Aufnahmeteam gut betreut gefühlt u... [Erfahrung weiterlesen]nd wurde ebenfalls häufig gelobt. Für den Auftrag bin ich sehr dankbar und freu mich auf alles, was hoffentlich noch auf mich zukommt.

Loescher Editore - Schulbuchverlag

von Nicole B. (ID 153726) am 05.01.2018

Bei diesem Auftrag handelte es sich um einen Folgeauftrag und wie schon bei den Dreharbeiten zuvor waren auch die Tonaufnahmen sehr professionell und angenehm.
Es gab klare Arbeitsanweisungen.
Ich kann das gesamte Team nur empfehlen und wünsche jedem solch tolle Erfahrungen.

Blondstars Guinness Weltrekorde

von Susanne S. (ID 205125) am 05.01.2018

Als Erstes muss ich sagen, dass ich selbst bisher keine Erfahrung als Model hatte.
Die Veranstaltung wurde von Schwarzkopf und Henkel organisiert. In der Hauptsache ging es darum einen Weltrekord in Simultan-Blondfärbungen aufzustellen (300 Modelle wurden gleichzeitig gefärbt).

Bei der Veranstaltung wurde die Markenbotschafterin LesleyJennison vorgestellt, die die verschiedenen Looks und Farben an 6 Models erklären und das mit einer eigenen Show untermalen wollte.
Eines dieser 6 Models war ich!... [Erfahrung weiterlesen]

Von starboxx sehr gut informiert, wusste ich wo ich kostenfrei im Messegelände in Köln parken konnte (ich hatte glücklicherweise ein Heimspiel und konnte mit dem Auto anfahren).
Ich musste mich erst ein bisschen in der großen Halle orientieren, aber sobald ich jemanden von der Organisation befragt hatte, wo ich hin musste, ging alles wie von selbst.
Am ersten Tag wurden uns - nach Absprache und Mitsprache - die Haare geschnitten und aufwendigst gefärbt.
Dabei war die Atmosphäre locker und unterhaltsam.
Die Halle war in mehrere Bereiche für das Event eingeteilt und überall gab es die Möglichkeit, sich beim Catering mit Essen und Trinken zu bedienen.
Es herrschte rege Betriebsamkeit für den großen Auftritt am nächsten Tag.
Nachdem unsere Haare soweit vorbereitet waren, kam eine Coach, die mit uns eine Choreografie einstudierte.
(Sie hatte an allen großen Theatern der Welt Balett getanzt und war eine schillernde Persönlichkeit.)
Das war super und hat uns unheimlich viel Spaß gemacht. Alles war locker und freundlich.

Am nächsten Tag wurden dann Locken über Locken gemacht und die Kurzhaarschnitte in allen denkbaren Varianten gestylt.
Zwei Stunden bevor unser Auftritt stattfand, begann der Countdown...
Das Fitting wurde vorgenommen. Wir bekamen alle sehr schöne Kleider und Schuhe und übten noch ein paar mal unsere Choreo und wurden natürlich auch langsam etwas nervös. Außerdem stand uns eine Visagistin zur Verfügung, die wunderbare Make-ups zauberte. Von elegant zurückhaltend bis plakativ brilliant.

Als es dann soweit war, taten uns die Füße weh und wir hatten Angst zu stürzen.
Aber kaum kam unser Kommando für den Auftritt, war alles vergessen. Der Rausch in all den Lichtern und unter den erwartungsvollen Blicken des Publikums mit Musik zu laufen, war einfach nur toll. An die Füße hat keiner mehr gedacht und wir hatten einfach nur Spaß und haben es genossen.

Das war meine erste Erfahrung. Und sie war nur positiv und schön.
Alle Menschen, die mir dort begegnet sind, waren freundlich, hilfsbereit und interessiert.
Besonders erwähnen, möchte ich, dass ich bereits 56 Jahre alt bin und mit Models auf der Bühne stand, die nicht älter als 25 waren. Das war für mich eine Auszeichnung und ich hoffe, dass auch andere Frauen in meinem Alter den Schritt wagen, sich bei einer Modelagentur zu bewerben.
Gerne immer wieder!


LEGO Imageproduktion

von Bärbel B. (ID 108700) am 05.01.2018

Zu dem Dreh für die Imageproduktion von LEGO kann ich mich nur positiv äußern!
Wir sollten um 9:00 Uhr vor dem Ibis Hotel sein, wo uns das LEGO-Team, die aus London angereist waren, erwartet haben. Wir sind dann mit dem wunderschönen LEGO-Bus durch Schöneberg gefahren, wobei wir auch gefilmt wurden. Anschließend sind wir zu dem LEGO-Store an der Tauentzienstraße gefahren, wo wir für mehrere Stunden uns Informieren konnten, dabei auch gefilmt wurden. Wir durften sogar mit den Bausteinen basteln o... [Erfahrung weiterlesen]der zusammensetzen, was mir großen Spaß gemacht hat. Eine so riesige Auswahl hatte ich nicht erwartet. Zwei Stockwerke voll mit wunderschönen Bausteinkombinationen. Für mich unfassbar, es war Erlebnis!!

Erwähnen möchte ich noch, wir wurden sehr nett betreut in Englisch sowie auch in Deutsch.

Ich kann wirklich nur Jedem raten sich in der Werbung zu versuchen.
Du musst natürlich sein und dir auch etwas zutrauen! Ich hatte noch nie Probleme mit einer Produktion oder Regie, wurde öfters korrigiert in einer netten Form.

Liebe Grüße


Loescher Editore - Schulbuchverlag

von Romeo M. (ID 189117) am 04.01.2018

Das waren 3 tolle Drehtage im Berliner Raum. Es war ein super Produktionsteam. Meine Rolle hat mir richtig Spass gemacht.

Das Starboxx-Team war während der Produktion im Back-Ground; bei benötigter Hilfe, wären sie sofort präsent gewesen. Mein Eindruck war, dass alle richtig Spass hatten + mit dem Ergebnis sehr zufrieden waren. Die Abrechnung war sehr fair und ging zügig über die Bühne. Ich sage Danke an alle und freue mich auf das nächste Projekt.

VW Glas

von Benjamin R. (ID 135496) am 04.01.2018

Die Dreharbeiten in Braunschweig waren eine sehr schöne Erfahrung für mich. Alle Leute waren richtig cool und nett, die Stimmung war sehr gut und die Arbeit als Schauspieler in der Hauptrolle hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Allerdings war es richtige Arbeit. Manche Szenen waren einfach und unproblematisch, andere dagegen musste man viele Male wiederholen, bis der Regisseur einverstanden war. Da ich aber sonst neben der Schule auch viel mache (Sport, Musik, Schach etc.) war es für mich kein Pro... [Erfahrung weiterlesen]blem, zwei ganze Tage mit guter Laune am Filmdreh mitzuwirken. Dass ich zwei Tage von der Schule freigestellt wurde, war natürlich besonders toll :).

Sonepar - Elektrogroßhandel

von Marcus B. (ID 142501) am 04.01.2018

Da es sich um einen Imagefilm ohne Text handelt, ist ein solches Projekt bestens für Newcomer geeignet. Das Team am Set war jung und dynamisch, was die Zusammenarbeit sehr angenehm gestaltet hat.

Durch den Charakter "Firmenporträt" wurden auch Mitarbeiter des Auftraggebers mit in den Dreh einbezogen, wer sonst könnte "seine" eigene Firma auch besser darstellen...

Bei aller gebotener Professionalität hatte dieses Projekt eine dynamische und dennoch sehr angenehme Atmosphäre, in der man freund... [Erfahrung weiterlesen]lich in das Team integriert wurde.

Ein ideales Projekt für Einsteiger.

Jubel Publikum

von Manfred V. (ID 151442) am 04.01.2018

Die Aufgabe war, die ca. 1200 geladenen Gäste im Empfang zu nehmen. Sie wurden mit Applaus auf einem roten Teppich empfangen.

Starboxx lieferte alle notwendigen Informationen, wie Location, Treffpunkt, Ansprechpartner vor Ort und vorgesehene Kleidung.

Der Ansprechpartner vor Ort war sofort erreichbar und konnte die nötigen Anweisungen geben. Der Empfang der Gäste dauerte ca. 90 Minuten. Die Anwesenheit der Teilnehmer von Starboxx wurde noch überprüft und der Job war damit beendet.

Man kann s... [Erfahrung weiterlesen]agen, dass sowohl die Vorbereitung von Starboxx, als auch die Durchführung durch den Veranstalter professionell war.

Die Abrechnung der Gage erfolgte prompt und unbürokratisch.

Zu empfehlen sind derartige Veranstaltungen für Leute, die keine Angst vor großen Menschengruppen haben und auch keinerlei Berührungsängste haben, wenn man spontan von jemandem angesprochen wird. Ein gesundes Selbstvertrauen ist sehr hilfreich.

Gefunden: 598     Seiten: «« « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 » ...24 »»