starboxx Erfahrungen & Ratgeber

Hier findest du Wissenswertes und seriöse Erfahrungsberichte zu starboxx. Wir möchten mit dieser Webseite wichtige Erfahrungen und hilfreiche Tipps an alle Nachwuchsmodels und Schauspieler weitergegeben. Die jeweiligen Erfahrungsberichte wurden von gebuchten Models und Darstellern nach einem Job selbst erstellt und für die starboxx Webseite zur Verfügung gestellt. Für Fragen oder Anregungen stehen wir gern unter mail@starboxx.de oder telefonisch unter +49 (0)30 - 88 720 760 zur Verfügung.

Imageproduktion Pluradent

von Melanie S. (ID 128774) am 25.10.2016

Mein Shooting für Pluradent fand mit einem sehr kreativen und profesionellem Team statt, das viel Spaß in der Umsetzung hat. Mein Job war es, mich als Zahnärztin darzustellen. Die Aufnahmen sind super geworden.
Der ganze Tag war wunderbar perfekt organisiert. Mir hat auch die tolle Zusammenarbeit mit meinen Kolleginnen aus den verschiedenen Städten Deutschland sehr gut gefallen, da man hier auch tolle neue Menschen kennenlernen darf und hilfreiche Kontakte knüpfen kann.

Ich bedanke mich beim St... [Erfahrung weiterlesen]arboxx Team für die tollen Vermittlungen und freue mich auf weitere tolle Reisen mit euch.
Herzlichst eure Melanie

Imageproduktion Pluradent

von Michael B. (ID 113961) am 25.10.2016

Kurzum: Solche Shootingtage wie bei Pluradent in Hochheim am Rhein sollte es öfter geben. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, es mit absoluten Profis zu tun zu haben. Die Atmosphäre war einzigartig entspannt, fast familiär. Auch die Planung war perfekt gestaltet, so dass keiner zu lange Wartezeiten hatte.
Ich denke grundsätzlich kann fast jeder jeden Job machen, wenn er wirklich an der Sache selbst interessiert ist. Ich selbst kann mich zum Beispiel extrem gut in verschieden Rollen versetzen, ... [Erfahrung weiterlesen]egal ob es der schicke Geschäftsmann, der Arzt oder der draufgängerische Motorradfahrer und Autoschrauber ist.
Wer spaß am Shooten hat, Talent mitbringt und gerne in andere Rollen schlüpft, der hier auf mit Sicherheit den ein oder anderen Job erhaschen, der ihm nicht nur etwas Kleingeld, sondern vor allem ein besonderes Glücksgefühl, persönliche Bestätigung und Verwirklichung bringt. Ich freue mich bereits auf den nächsten tollen, spannenden Job.

Michael

Mattel Messe Spiel 2017

von Louis S. (ID 142584) am 24.10.2016

Bei der Spielemesse 2016 habe ich das Spiel " Sail away" vorgestellt.
Im Vorfeld wurde mir Spiel zugesandt und ich konnte es gemeinsam mit meiner Familie üben. Vor Ort habe ich es dann gemeinsam mit drei weiteren Modell als " Familie" gespielt. Ich habe Fragen zum Spiel beantwortet und es wurden jede Menge Bilder von uns gemacht. Es war sehr interessant zu sehen, wie viele Menschen von der Presse an diesem Tag vor Ort waren.

Mattel Messe Spiel 2017

von Kristijan R. (ID 186879) am 24.10.2016

Im Rahmen einer Spielwarenmesse sollte ein neues Brettspiel der Presse vorgestellt werden. Der Auftrag bestand darin, eine Familie darzustellen (mit mir als Vater), die das Spiel live vor Publikum spielt.
Die Beauftragung über starboxx verlief gewohnt unkompliziert und bequem. Der Kommunikations- und Informationsfluss war rege, vollständig und zur vollsten Befriedigung.
Um sich mit dem Spiel vertraut zu machen, wurde es vorab vom Kunden zur Verfügung gestellt. Vor Ort gab es nochmal ein Briefi... [Erfahrung weiterlesen]ng zum Ablauf des Auftrages und zu dem Spiel selbst. Das Team war äußerst hilfsbereit und freundlich.
Der Auftrag selbst war nicht nur sehr angenehm, sondern hat auch außerordentlich Spaß gemacht. Das Spiel hat ein Seemannsthema, so dass für die Präsentation eine entsprechende Kulisse aufgebaut und auch ein Shanty Chor engagiert wurde. Weiter wurden auch mehrere Fotos von uns gemacht. Das besondere dabei war, dass kein Posieren notwendig war, sondern wir einfach natürlich beim Spielen fotografiert wurden. Der zeitliche Aufwand betrug insgesamt vier Stunden.
Fazit: ein sehr spaßiger, lockerer und erlebnisreicher Auftrag. Jederzeit gerne wieder


Imagefilm Sicherheitskamera

von Gabriele A. (ID 158038) am 26.09.2016

Am 13. 09. 2016 wurde ich für ein Imagefilmprojekt zum Thema Sicherheits- und Gesichtserkennungskameras gebucht.
Im Gelände der Dresdner Messe fanden sich ca. 20 Komparsen ein.
Die Managerin des Filmproduktionsteams erläuterte uns das Projekt, gab Auskunft über den Auftraggeber und über Verwendung und Einsatzmöglichkeiten des fertigen Films. Wir konnten Fragen stellen, die alle fachkundig beantwortet wurden.
Es mussten ganz normale Alltagsszenen dargestellt werden mit den unterschiedlichsten ... [Erfahrung weiterlesen]Menschen, die man eben so in der Öffentlichkeit trifft, z.B. Szenen auf der Straße, am Flughafenschalter oder auf vielbegangenen Treppen. Nicht Schönheit, sondern Typ war gefragt.

Mir hat gefallen, dass das Team sehr freundlich und respektvoll mit uns umging. Ansagen und Forderungen waren klar und präzise.
Mir hat ebenfalls gefallen, dass man auf Grund der Wartezeiten zwangsläufig mit den verschiedensten Menschen ins Gespräch kam, die alle mit Ideenreichtum und Selbstbewusstsein ihr Leben anpackten. Ich konnte viele Anregungen mit nach Hause nehmen.

Empfehlen kann ich diesen Job allen, die offen, aktiv und neugierig durch's Leben gehen.
Jeder, der ein normales Selbstbewusstsein zeigt und sich ohne Hemmungen bewegen kann, ist dafür geeignet. Besondere Schönheit kann oft sogar hinderlich sein.






Informationsfilm NVV

von Amrei R. (ID 149458) am 19.09.2016

Im schönen Hessen wurde eine Bahnstrecke in Betrieb genommen. Dies soll nun mit einem kleinen Imagefilm publik gemacht werden. Mit zwei weiteren Models wurden wir mit einem Kamerateam begleitet und drehten Szenen auf dem Bahnsteig sowie im Zug. Es war eine angenehme Atmosphäre, die meisten Zeit verbrachten wir mit Warten. Dies ist aber nicht Neues bei solchen Jobs. Wir wurden mit Getränken versorgt und plauderten so vor uns hin. Da wir mit allen Einstellungen gut voran kamen waren wir sogar eine... [Erfahrung weiterlesen] Stunde vor dem ursprünglichen Drehschluss fertig. Es war ein gelungener Tag mit gut gelaunten Menschen!

Humble Bee

von Anna R. (ID 174327) am 19.09.2016

Ich habe mir sehr gefreut, wo die Anfrage von Starboxx für das Shooting bei Humble Bee kam. Zum einen kann man seine Erfahrung im Modeln weiter ausbauen, zum anderen setzt sich Humble Bee für den Bienenschutz ein und solche Projekte unterstütze ich sehr gerne.

Im Vorfeld hatte ich engen Kontakt mit der Starboxx Agentur, die mich ganz genau über den Ablauf informiert hat. Man wusste also bereits an welchem Ort das Shooting stattfindet und um welche Produkte es sich bei dem Kunden handelt.

Am Sh... [Erfahrung weiterlesen]ootingort wurde ich sehr nett von dem Kunden, dem Fotographen und der Visagistin empfangen. Der Kunde zeigte mir vorab die Outfits die ich beim Shooting tragen sollte. Es handelte sich dabei um Kleidung für Imker, Ganzkörperkostüme, Jacken, Hüte etc. Anschließend wurde ich von der Visagistin geschminkt und gestylt, so wie es der Kunde gewünscht hat.

Das Shooting ging insgesamt 5 Stunden, die Zeit verging jedoch wie im Flug, weil wir alle viel Spaß zusammen hatten. Ich wechselte immer zwischen den Ganzköperkostümen und den Jacken, an denen jeweils die passenden Hüte mit einem Reisverschlusssystem befestigt wurden.

Pro Outfit und Hut wurden Fotos aus verschiedenen Perspektiven geschlossen.

Es war sehr angenehm mit dem Team zusammen zu arbeiten.

Imagefilm Sicherheitskamera

von Adriana D. (ID 119325) am 18.09.2016

Der Drehtag war sehr interessant, das Filmteam arbeitete professionell und die Verantwortlichen für die Komparsen antworteten geduldig auf alle deren Fragen und wiesen uns auch korrekt ein. Film ist für mich wie eine große Familie, man lernt ständig neue Leute kennen und schätzt die Arbeit der unterschiedlichen Berufe besser ein. Empfehlenswert ist der Job für positiv gelaunte Menschen mit Geduld und Ausdauer. Catering und Location waren okay. Arbeitsabläufe erfordern allerdings ein gewisses Maß... [Erfahrung weiterlesen] an Disziplin, selbst nach der 10. Wiederholung einer Szene wurde aber noch gelacht.

Unlimited Family Fashion

von Eric F. (ID 189538) am 17.09.2016

Ich dürfte die ersten Erfahrungen beim Fotoshooting von UNLIMITED sammeln. Der Tag war großartig! Es wurden sehr viele Fotos mit mir gemacht. Ich habe sogar so gut mitgemacht, dass an einem Tag das Programm von zwei Tagen durchgemacht werden konnte. Starboxx-team hat eine sehr professionelle Arbeit geleistet und war stets für mich da! Mir hat es sehr viel Spaß gemacht im Mittelpunkt zu stehen. Ich freue mich auf weitere Anfragen!

Informationsfilm NVV

von Sezer Y. (ID 68089) am 15.09.2016

Das gesamte Team war total nett und zuvorkommend. Die Arbeit hat mit ihnen großen Spaß gemacht und ich würde das jederzeit gerne wieder machen.

Allianz

von Jessica P. (ID 68239) am 15.09.2016

Trotz der Hektik am frühen Morgen wurde ich am Set sehr nett begrüßt. Mir wurden alle wichtigen Orte, wie Drehort, Maske, Aufenthaltsraum und Buffet gezeigt. Nach einem Kaffee wurden meine mitgebrachten Kleidungsstücke für den Dreh gecheckt und teilweise ausgetauscht. Nachdem alle anderen Komparsen fertig waren, wurden wir am Drehort in verschiedene Reihen unterteilt. Konzept des Imagefilms war es, eine Trainerin mit mehreren Step-Aerobic-Trainierenden bei Ihren Übungen festzuhalten. Zwei der Tr... [Erfahrung weiterlesen]ainierenden, darunter auch ich, sollten dabei mehr im Fokus stehen. Nachdem wir eine halbe Stunde die Choreo geübt hatten, die für jeden leicht zu erlernen war, fing der Dreh auch direkt an. Über den ganzen Tag waren alle vom Team sehr nett. Aufgrund der hohen Temperatur war es leider ungemütlich heiß im Raum. Die sportliche Aktivität hat das ganze auch nicht besser gemacht, jedoch haben alle immer darauf geachtet genug Pausen an der frischen Luft einzuhalten. Uns wurden genügend Getränke und Obst sowie ein leckeres Mittagessen zur Verfügung gestellt. Für einen Anfänger mit leichtem Hang zum Sport wär eine Komparsen-Rolle hier perfekt gewesen. Es war zwar auch sehr anstrengend, aber durch das ganze drumherum hat es sehr viel Spaß gemacht!

Allianz

von Monica P. (ID 163638) am 12.09.2016

Hallo :-)

Letzte Woche fand ein ganz besonderer Tag für mich statt - Ich wurde zum ersten Mal für eine Komparsenrolle gebucht! Die Allianz hat sich für mich entschieden und ich habe vorab lediglich die Infos bekommen, dass ich ca. 10 Stunden Zeit einplanen muss und mindestens 3 Sportoutfits mitbringen soll. Ich wusste nicht für welche sportliche Aktivität ich bereit stehen soll. Eins habe ich hier bereits festgestellt. Man muss zeitlich flexibel sein und auch Spontanität mitbringen! Denn die Z... [Erfahrung weiterlesen]usage habe ich erst 2 Tage vorher bekommen.

Also habe ich mich früh morgens auf den Weg nach Köln gemacht. Ich war schon ziemlich aufgeregt da ich ja nicht wusste, was mich erwarten wird.

Ich wurde nett begrüßt und wusste am Anfang noch nicht so recht wohin mit mir, da ich ungefähr eine halbe Stunde zu früh da war. Also habe ich mich erstmal hingesetzt und gewartet. Nach und nach sind offensichtlich weitere Komparsen und der erste Schauspieler eingetroffen. Wir kamen ins Gespräch und zu meiner Erleichterung war ich nicht die Einzige ohne Erfahrungen!

Dann sollten wir in die Umkleidekabine zum Fitting. Die Stylistin hat mich unter die Lupe genommen, war aber gleich zufrieden mit meinem Outfit. Hier fiel mir ein Stein vom Herzen! :-D Dann sollten wir alle in den Sportsaal. Alles war bereits vorbereitet. Und was stand auf dem Boden?! Stepbretter! Die ersten Männer haben Panik bekommen und ich fand es sogar ziemlich cool!

Mit einer extra arrangierten Trainerin wurden uns kurz wenige Schritte beigebracht und dann wurde die Choreografie paar Mal hintereinander einstudiert und dann wurde auch schon die erste Probeaufnahme gestartet. Die Leute vom Set waren sehr nett und haben uns alles genau erklärt! Es war insgesamt eine sehr gute Stimmung unter allen, obwohl es unterträglich warm da drinnen war.

Was mir besonders gut aufgefallen ist, war die Verpflegung! Es gab ausreichend Trinken und super leckeres Essen. Morgens Schnittchen, mittags ein tolles Buffet mit Salat, Pasta, Soße und Fleisch. Sogar der Nachtisch hat nicht gefehlt! Einfach nur super lecker!

Der Dreh hat sich tatsächlich über die 10 Stunden hinausgezogen. Wir waren alle ziemlich kaputt. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe mich geehrt gefühlt, wenn ich als Komparse sogar mal näher gefilmt wurde!

Ich kann es jedem nur empfehlen. Ich habe bisher zwar keinen Vergleich zu anderen Projekten, aber ich denke, dass man die Erfahrung bei Gelegenheit auf jeden Fall mitnehmen sollte! Ich freue mich schon auf mein nächstes Jobangebot!

Liebe Grüße
Moni

Fotoshooting EnviaM Energiedienstleister

von Lena F. (ID 190502) am 09.09.2016

Das Fotoshooting für EnviaM war das erste Shooting, das ich überhaupt je gemacht habe. Ich hatte zwar vorher schon etwas Erfahrung vor der Kamera, aber "nur" als Komparse, habe mich also eher im Hintergrund, und unter vielen Gleichgesinnten aufgehalten. Als ich dann also plötzlich im "Mittelpunkt" der Aufnahmen stand, war es ein völlig neue Erfahrung für mich. Aber eine Erfahrung, die ich auf jeden Fall immer wieder machen würde! Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, alle waren sehr freundlich u... [Erfahrung weiterlesen]nd anfängliche Bedenken und Schüchternheit sind schnell verflogen. Dass ich keine professionelle Ausbildung, oder Vorkenntnisse auf diesem Gebiet hatte, war überhaupt kein Nachteil. Mir wurden konkrete Anweisungen gegeben, die zugegeben nicht immer einfach waren, welche ich aber dennoch so gut wie möglich umgesetzt habe. So sollte ich etwa in einer Art Windkanal immer die Augen möglichst groß offen halten, mir eiskaltes Wasser ins Gesicht spritzen, oder - das Highlight - mittels einer elektrischen Maschine meine Haare zu Berge stehen lassen und schreien.

Die Einsatzzeiten waren recht flexibel, es wurde nie etwas unnötig lang herausgezögert, und man konnte sich auf die vorgegebenen Zeiten recht gut verlassen (da habe ich beim Film schon ganz andere Erfahrungen gemacht). Deshalb finde ich diese Art Gelegenheitsjob eigentlich besonders für Studenten recht günstig. Für alle, die auch gern ein Mal Model sein würden, aber sich bis jetzt nicht richtig getraut haben, sollte dies auf jeden Fall ein kleiner Anstoß sein, denn man muss dabei absolut keine Bedenken haben! Durch und durch eine gute Erfahrung.

Feuerherz

von Myriel B. (ID 83832) am 08.09.2016

Der Dreh war grosse Klasse... Man muss einfach bei sich bleiben, sich nicht verstellen dann ist das Ergebnis perfekt.

123 Makler

von Jörg K. (ID 186736) am 08.09.2016

Am 30.08.16 habe ich beim Werbedreh des Onlinevermittlers '123 Makler' mitgewirkt.
Der Dreh fand mit vergleichsweise wenig Komparsen im Kreis eines jungen Filmteams in einem Berliner Altbau statt. Die Atmosphäre war sehr freundlich und persönlich.
Der Tag war von einem abwechslungsreichen Dreh, netten Gesprächen und gutem Essen geprägt. Spaß haben mir neben dem Austausch mit anderen Komparsen vor allem die gute Organisation und der enge Kontakt zum Filmteams gemacht. Bei mir ist schnell der E... [Erfahrung weiterlesen]indruck erwachsen, integraler Teil des Projektes zu sein.
Insgesamt war es eine sehr schöne Erfahrung, die sich von größeren Produktionen deutlich abgehoben hat.


Fotoshooting EnviaM Energiedienstleister

von Dean-Martin H. (ID 130398) am 08.09.2016

Hallo meine Name ist Dean, ich bin 35 Jahre jung und komme aus Berlin. Ich möchte mit meinem Erfahrungsbericht hier vor allem Newcomern mal die Chance geben hinter die Kulissen zu blicken, bzw. einen kleinen Eindruck von eventuellen "Jobs" zu bekommen.

Vor meinem letzten Job war ich ehrlich gesagt schon ganz schön nervös, zumindest die Nacht davor, da konnte ich kaum schlafen. Einen Tag vorher habe ich noch einen Anruf bekommen und mir wurden noch letzte Instruktionen gegeben. Beispielsweise... [Erfahrung weiterlesen] was ich noch an Kleidung mitzubringen habe. Ich bin dann nochmal spontan los um mir 2 Hemden zu holen weil ich wirklich gut vorbereitet erscheinen wollte. Als ich dann am nächsten Tag pünktlich am Set erschienen bin, war die Nervosität auf einen Schlag weg. Die Menschen vor Ort ( und das waren nicht wenige ) waren extrem freundlich und gut gelaunt. Vor Ort waren nicht nur der Kunde, der Fotograf, eine Visagistin und eine Stylistin, sondern auch der Endkunde ( ein Energiedienstleister aus dem Osten Deutschlands ).

Mein Job ging über zwei Tage. Am ersten Tag war ich etwa 10,5 Stunden vor Ort und bis auf eine halbe Stunde Mittagspause war ich wirklich non Stop im Einsatz. An diesem Tag wurden ausschließlich Fotos gemacht. Größtenteils wurde mir hierfür mit einem Laubbläser und zusätzlichen Ventilatoren Wind ins Gesicht geblasen. Für diese Session hatte ich verschiedene Klamotten am Leib, mal einen Anzug, mal etwas sportlicher. Heißt also ich muste mich, wenn mal gerade keine Fotos geschossen wurden, umziehen und evtl. ein wenig stylen lassen. Am zweiten Tag haben wir noch ein paar Fotos in Verbindung mit Wasser geschossen und danach wurden durch ein Filmteam noch kleinere Spots gedreht.

Man muss wirklich sagen, dass es mit Sicherheit kein einfacher Job war und man sollte auch nicht denken, dass das modeln ein Zuckerschlecken oder leicht verdientes Geld sei. Meine persönliche Meinung ist, dass man ziemlich offen sein sollte, sich für nichts schämen sollte, geduldig, langartmig und vor allem immer freundlich sein sollte. Ich denke wenn man diese Eigenschaften mitbringt und, wenn vom Kunden gewünscht, auch sich selbst mit einbringt ( quasi mit Herzblut dabei ist ), dann kann man sehr viel Spaß an solchen Jobs haben und sogar andere Menschen glücklich machen.

Alles in einem lautet mein Fazit:
Es muss einem bewusst sein, worauf man sich einlässt und das man eventuell auch Dinge tut die man sonst nicht tun würde. Scharm oder Verschlossenheit sind sicher nicht von Vorteil. Ich habe wirklich sehr tolle Menschen kennengelernt und würde es jeder Zeit wieder machen.

Euch allen wünsche ich viel Spaß und drücke die Daumen, dass Ihr auch eure Erfahrungen mit tollen Jobs machen dürft.

Cheers
Dean



Feuerherz

von Juliane R. (ID 102822) am 08.09.2016

Der Musikvideo Dreh für "Feuerherz" letzte Woche war einfach klasse. Ich gehörte zum ersten Pärchen und war bereits um 7:00 Uhr morgens (15 min vor der vereinbarten Uhrzeit )vor Ort und dort fanden sich nach kurzer Zeit auch die Visagistin und der Produzent ein. Kurz darauf wurde mir mein Drehpartner vorgestellt. Die Atmosphäre am Set was entspannt und es wurde uns etwas zu trinken angeboten. Wir sollten bereits mit einem leichten Tages Make up anreisen und die Visa vervollständigte unser Mak... [Erfahrung weiterlesen]e up dann noch mal nach den Anweisungen des zuständigen Regisseurs. Ich kann jedem nur empfehlen die Entscheidungen des Teams zu respektieren und akzeptieren und bei professionellen Produktionen zwar Anregungen zu geben ( falls es verlangt wird) aber die Anweisungen des
Teams zu befolgen, da diese genau wissen was sie tun und es die Zusammenarbeit sehr erleichtert. Zudem ist es sehr wichtig pünktlich am Set anzukommen und eventuelle Staus oder Bahn Ausfälle einzuplanen .
Alles war sehr gut organisiert und wir wussten bereits durch die gute Dispo vorab , was wir beim Dreh zu tun hatten. Die Zuständigen gaben uns Drehanweisungen und wir wiederholten die Szene ein paarmal aus verschiedenen Einstellungen und waren dann auch schon fertig. Mit der Band hatten wir auch die Möglichkeit in Kontakt zu kommen und uns zu unterhalten.
Alles in allem war die Atmosphäre am Set sehr gut und das Team sehr organisiert. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den nächsten Auftrag!

Feuerherz

von Ute U. (ID 127123) am 08.09.2016

Meine Erfahrung beim Musikvideodreh am 29.9.:

Von Starboxx bekam ich die Anfrage, ob ich bei einem Musikvideodreh mitmachen möchte. Dies geschah im Vorfeld mit der Ankündigung einer SMS, dass ich eine E-Mail hätte. Ich überlegte nicht lange und sagte zu. Der Kunde war ebenfalls mit mir einverstanden. Prima, ich wurde über die evtl. notwendige Garderobe informiert, die evtl. am Drehort gebraucht wir. Rechtzeitig wurde mir der Drehort bekannt gegeben. Ich fühlte mich gut informiert.

Am Monta... [Erfahrung weiterlesen]g, um ca. 10 Uhr war es schließlich so weit. Ich ging zu dem Drehort…. oh, was sah ich? Lauter junge Leute, nun man muss wissen, ich bin bereits 73 Jahre alt. Leichte Zweifel machten sich bei mir breit. Ich wurde jedoch sogleich von einer sehr netten jungen Dame des Teams sehr höflich begrüßt, mir wurde gleich ein Platz angeboten und andere Teilnehmer stellten sich vor. Klar, musste ich warten, bis ich dran war. Während dieser Zeit wurde ich mit Getränken versorgt, geschminkt und dann war es auch so weit. Der Regisseur, die jungen Stars, die Sänger machten mir sogar Komplimente und es machte wirklich Spaß bei dem Dreh.
Nach Drehschluß hatte ich sogar meinen Hausschlüssel am Drehort liegen gelassen und selbst darum wurde sich gekümmert. Alles in allem ganz einfach prima. Ich fühlte mich "gut aufgehoben". Starboxx kann ich einfach nur weiter empfehlen, geeignet für Leute jeden Alters.

123 Makler

von Monique R. (ID 184603) am 08.09.2016

Es war eine tolle Erfahrung für mich, am Set für TVC 123 Makler dabei zu sein. Das ganze Film-Team war sehr nett, die gute Zusammenarbeit untereinander war deutlich spürbar. Wir, die KomparsInnen, wurden vor dem Eingang des Drehortes von der Betreuerin der KomparsInnen empfangen. Leider waren nicht alle pünktlich, so dass wir längere Wartezeit in Kauf nehmen mussten. Jedoch wurde diese Zeit von der Stylistin gut genutzt, um schon einmal die mitzubringende Kleidung zu sichten. Sie nahm sich für j... [Erfahrung weiterlesen]eden von uns Zeit, um das passende Outfit zu finden. Manche waren schon umgezogen, manche hatten ihre Kleidung dabei. Beides war kein Problem und kann jedem selbst überlassen werden.

Wir konnten dann in Kleingruppen nach und nach zum Set nach oben gehen. Die Umkleidemöglichkeiten waren leider begrenzt, da es sich um eine Berliner Altbauwohnung handelte, aber nach und nach konnten wir uns alle entsprechend umziehen und uns von der Visagistin ggf. herrichten zu lassen.
Ein bisschen Wartezeit, bis wir an der Reihe waren, mussten wir ebenfalls in Kauf nehmen, was für mich aber nicht schlimm war, da ich schon davon ausging, dass sich bei Dreharbeiten immer ein bisschen die Zeitplanung nach hinten verschiebt. Dies wurde auch so vom Filmteam kommuniziert. Alles angemessen und höflich. Wir durften uns vom bereitgestellten Buffet und von den Getränken bedienen, was die Wartezeit auch angenehmer machte. Nebenbei wurden noch die letzten Szenen mit dem Hauptdarsteller gedreht, was bedeutete, dass absolute Ruhe von allen herrschte.

Mit einer halben Stunde Verzögerung war es nun für uns KomparsInnen soweit. Der Regisseur kam zu uns und wir sollten uns alle im Halbkreis vor ihn und seinem Team aufstellen. Ich wurde sogar unter die ersten Vier gewählt, die im Bild vorne stehen sollten. Dahinter sollten sich dann die restlichen KomparsInnen positionieren.

Der Regisseur und Produzent betonten, dass es nicht um "hübsch/nicht hübsch" gehe, sondern um viele Kriterien, die für oder gegen die Wahl sprechen. Tatsächlich verschob sich dann auch die Reihenfolge der ersten vier nach den ersten Testbildern. Daher empfehle ich auch allen, die mal am Set dabei sein dürfen, dahingehend nichts zu hinterfragen oder traurig zu sein, wenn sich das Team aus vielerlei Gründen umentscheidet, wer wo steht. Da gilt es einfach, darauf zu vertrauen, was das Team braucht und worauf es achten muss. Sei es Kleidung, die Farbe der Kleidung, Körpergröße oder Sonstiges.

Insgesamt haben wir, glaube ich, 1, 5 - 2 h entsprechende Szenen gedreht. Da wir so lange auf dem kleinen Vorflur des Treppenhauses stehen mussten, wurde also gutes Steh- und Durchhaltevermögen gefragt sowie Konzentrationsfähigkeit, um alles so umzusetzen, wie Produzent und Regisseur es haben wollten. Zwischenzeitlich wurden wir immer gefragt, ob es uns gut gehe und wurden mit Wasser versorgt. Wir wurden für unsere Arbeit groß gelobt. Alle hielten super durch, folgten den Anweisungen genau und waren sehr konzentriert. Untereinander machten wir auch gerne mal lockere Schwerze, was das Ganze etwas aufheiterte. Es waren auch Komparsen dabei, die das schon recht lange machen, so dass deren Konzentration auch irgendwie auf mich übersprang. Auch deren Umgang allgemein mit der Situation - das hat mir zumindest geholfen, die Balance zwischen Job und der Aufregung sowie dem Spaß daran zu halten.

Wer Geduld, Durchhaltevermögen und die nötige Konzentration für KomparsInnen-Jobs mitbringt, ist dafür gut geeignet. Es gilt vor allem, nicht alles zu hinterfragen, so lange es nicht unwürdig zugeht. Ansonsten: Vertraut auf das, was euch Produzenten und Regisseur sagen. Aber auch darauf, was Stylisten mit euch machen bzw., was sie aus euch "herausholen" - es ist immer im Sinne der Produktion und was für entsprechendes Thema passend gemacht werden soll. Eine gewisse Identifikation mit den Rollen sollte schon gegeben sein, sonst funktioniert das nicht. Wer aber offen dafür ist und sich bewusst macht, dass es um die unterstützende Komponente (für HauptdarstellerInnen oder Produkt) als KomparsIn geht, ist auf jeden Fall geeignet. Eine gewisse Anpassungsfähigkeit ist schon wichtig, um da mitzumachen.

Mir hat es jedenfalls großen Spaß gemacht. Ich mache gern wieder bei solchen Projekten mit, bleibe neugierig und offen für Neues, denn es ist auf jeden Fall eine spannende Erfahrung. Und wenn man sich dann doch vielleicht im Fernsehen oder Ähnlichem sehen kann, kann man da auch ein bisschen stolz drauf sein. :-). Alles in Allem war es recht entspannt, spaßig und produktiv. Und man lernt viele Leute kennen. Wer daran auch Freude hat, kann für sich da auch einiges mitnehmen.

Brotz Mega Küchen

von Linda Luise M. (ID 178509) am 28.08.2016

Mir hat riesig Spass gemacht beim Imagefilm Brotz Mega Küchen mitzumachen. Dabei konnte ich auch sehen, wieviel Arbeit hinter so einem relativ kurzen Imagefilm steckt. Für ein paar Minuten Film waren zwei Nachmittage von Nöten.

Auch fand ich die verschiedenen Kameras und deren "Schienentechnik" beeindruckend. Welch große Hitze ein Strahler verursachen kann war mir auch nicht bewusst und welche Tricks angewandt werden um Schauspieler richtig zu beleuchten.

Alle Leute vor und hinter der Kamera ... [Erfahrung weiterlesen]waren sehr nett und es waren zwei sehr schöne Nachmittage. Allerdings muss man auch ein bischen Geduld haben, da es möglich ist, dass einzelne Szenen mehrfach wiederholt werden müssen um genug Filmmaterial zu haben. Was für mich aber kein Problem war.

Ich würde solch eine Arbeit jemanden empfehlen, der gerne Schauspielert, Geduld, Ausdauer und Disziplin hat.

Sportartikelhersteller PUMA JAPAN

von Carla K. (ID 152247) am 26.08.2016

Erfahrungensbericht Projekt TVC japanischer Sportartikelhersteller Puma Japan

Zum Dreh von TVC Puma Japan kann ich nur positives berichten.

Eine freundliche Crew die uns Komparsen bestens motiviert hat. Die Arbeitszeit wurde eingehalten und somit gab es keine Wartezeiten, Regie und Kamera verstanden sich ohne Probleme womit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet war.

Es hat mir grossen Spass gemacht und mir wieder gezeigt, was für eine interessante Tätigkeit es ist, vor einer Kamera zu ... [Erfahrung weiterlesen]agieren.

Die Kaffeeversorgung im Treff (Restaurant Zum Schwanen) war durch eine defekte Kaffeemaschine kurz unterbrochen wodurch ich, seit sehr vielen Jahren, mal wieder köstlichen Kakao zu trinken bekam. Toll fand ich auch als ein japanischer Crew-Mitarbeiter einer Komparsin seine roten Pumas zum Anziehen gab und dann in Strümpfen lief (Outdoor und kein Sommer, Montag). Das hat mir imponiert.

Der Job als Komparse/in, Kleindarsteller/in und Model kann ich all denen empfehlen, die Lust haben neue Erfahrungen zu machen und bereit sind nach Anweisungen zu arbeiten.

Meine Erfahrungen zeigen aber auch das es einen Unterschied gibt zwischen einem Filmdreh und einer Werbeproduktion. Was allein schon je nach Filmprojekt der Anzahl der Komparsen geschuldet ist. Eine sehr grosse Schar Menschen lässt sich nicht so individuell betreuen wie ein kleiner fast schon intimer Haufen für eine Werbeproduktion.

Beim Filmdreh entstehen meist grosse Lücken im Ablauf sodass lange bis sehr lange Wartezeiten entstehen. Aber auch hier sollte man genug Geduld besitzen und sich die gute Laune nicht mit nörgeln vermiesen. Wenn es länger dauert bekommt man die Overtime doch bezahlt.

Von Vorteil ist es, auf alle Fälle, keine Hemmungen zu haben vor einer Kamera zu "leben". Zum modeln sollte es selbstverständlich sein. Die Kamera liebt dich wenn du sie liebst!

Pünktlichkeit, korrektes Verhalten und Freundlichkeit gegenüber der Crew sind ausgesprochen hilfreich.

Ich freue mich immer wiedermal "alte Bekannte" am Set zu treffen (Maske, Kostüm, Betreuer/in, Schauspieler, Kameraleute etc.). Spannend vor jedem neuen Einsatz, wer ist der Regisseur, was wird gedreht, welche Schauspieler sind vielleicht vor Ort, welche neuen Leute lerne ich bei einer neuen Produktion kennen, oder kann es passieren, dass man mit dabei ist, wenn mit einer Cam 360° gedreht wird.




Sportartikelhersteller PUMA JAPAN

von Michael J. (ID 159671) am 25.08.2016

am 22.08.2016 war ich als Komparse für einen Werbefilm für Puma-Japan gebucht. Als Kulisse für diesen Spot diente die historische Altstadt von Frankfurt-Höchst. Wir Komparsen mussten wir als Passanten über den Schlossplatz gehen und der japanische Fussballspielter Makato Hasebe (Eintracht Frankfurt) sollte sich im Sportdress, Fussballschuhen und mit einem Ball (natürlich alles von Puma!) kickenderweise durch die Menge bewegen.

Stellproben, Probeaufnahmen, Standortwechsel der Kamera folgten a... [Erfahrung weiterlesen]ufeinander und schließlich war die japanische Filmcrew mit den Ergebnissen zufrieden. Es war eine Dolmetscherin vorort, die uns die Wünsche des Regisseurs übersetzte.

Sehr nettes, hochprofessionelles Team, welches seine Arbeit versteht. Deswegen sollte man sich auch an die Vorgaben (auch was das outfit betrifft, halten. Dann kommt ein Resultat dabei heraus, das alle zufriedenstellt.

Falsche Arbeit

von Denny B. (ID 142716) am 21.08.2016

Das Abdrehen einer Szene für diesen Kinospot war sehr angenehm. Die Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma gestaltete sich locker und unkompliziert. Vor Ort wurde ich herzlich und höflich empfangen. Man hielt eine große Auswahl an Getränke und Speisen für mich vor.

Für diese eine Szene war ich der einzige Darsteller. Vier Personen insgesamt, hiervon drei am Set, haben sich sehr lieb bemüht. Die Arbeitsanweisungen war einfach und verständlich. Pausen wurden gemacht (für meinen persönlichen Gesc... [Erfahrung weiterlesen]hmack nicht notwendig gewesen).Die Requisiten waren dem Umfang der Szene ausreichend und angemessen.

Solch einen Job empfehle ich durchaus noch nicht Bühnen- und noch nicht Regieerfahrenen Neudarstellern. Es war leichte Kost die Regieanweisungen umzusetzen. Man bekommt hier einen Einblick in die Arbeit eines Filmsets.

Es hat sehr viel Freude bereitet.

Imageproduktion C&A

von Linda Loreen L. (ID 143914) am 18.08.2016

Am 5.8. hatte ich die Ehre in meiner Lieblingsstadt Leipzig für den Modeblog Stylejourney.de zu drehen.
Meine Vorfreude wandelte sich in Windeseile in Spaß an der Dreharbeit um und ich traf wahnsinnig inspirierende und spannende Persönlichkeiten. Den Start in den Tag bildete die Sichtigung meines herbstlichen Outfitsoftheday und dem Hair & Make-up Styling.

Vom Hotel aus besuchten wir dann Fashion- und Szenehotspots Leipzigs und durften uns außerdem über super Wetter freuen. Das Team war dabei s... [Erfahrung weiterlesen]tets professionell und hatte sichtlich Spaß bei der Arbeit!

Insgesamt kann ich den Job zu 100% weiterempfehlen und schätze ihn als eine sehr spannende und persönlichkeitsförderliche Erfahrung. Vielen Dank für den tollen Auftrag und weiterhin ein großes Dankeschön an Starboxx für die tolle Betreuung vor, während und nach des Auftrages. Ich freue mich schon auf meine nächste Reise :-)



Unlimited Family Fashion

von Sara P. (ID 129261) am 03.08.2016

Es ist immer besser früher zu kommen, damit das Kind Zeit hat, alles kennenzulernen und in Ruhe zu frühstücken. Das Team war super nett, es wurden immer Getränke, Schokolade und Kekse angeboten. Nach jedem Teil der Arbeit war einer Pause, in der Sara auf den Spielplatz durfte. Dort hat sie mit einigen Jungs aus Produktionsteam und auch mit den Kunden alles Mögliche, unter anderem auch Fußball, gespielt. Sara hat sehr viel Lust daran, mitzuarbeiten. Sie hat bis zur letzten Minute super mitgemacht... [Erfahrung weiterlesen]. Am Ende hat das Team uns ein super gutes Mittagsessen angeboten. Es hat uns alles sehr gefallen, es war alles bestens.

Gefunden: 598     Seiten: «« 1... « 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 » ...24 »»