Copyright & Markenschutz

Viele Models und Produktionen fragen sich, wie sie sich selbst, Ihre Fotos und ihre Produkte vor unrechtmäßiger Verwendung schützen können. Die Antwort lautet: durch Copyright und Markenschutz. Richtig angewendet, lässt sich dadurch verhindern, dass andere Personen einen kommerziellen Gewinn aus Werken ziehen, die sie nicht selbst geschaffen haben.

R, TM und C - das bedeuten die bekannten Symbole

Im Zusammenhang mit den Begriffen Copyright und Markenschutz tauchen regelmäßig drei Zeichen auf: R, TM und C - jeweils in einem kleinen Kreis bzw. rechts oberhalb der Schrift. R steht für Registered Trade Mark, Es handelt sich um den international anerkannten Fachbegriff für eine eingetragene Waren- oder Dienstleistungsmarke. Das Symbol ® signalisiert dem Nutzer, dass die betreffende Ware oder Dienstleistung in einem Markenverzeichnis eingetragen ist. Dadurch soll verhindert werden, dass andere Hersteller:innen oder Anbieter:innen eine gleiche oder zum Verwechseln ähnliche Ware oder Dienstleistung vermarkten.
TM steht für Trade Mark. Es kann sowohl für eingetragene als auch für nicht eingetragene Marken verwendet werden und verfolgt den gleichen Zweck wie das R-Symbol: Schutz der Marke bzw. der Ware und der Dienstleistung. C schließlich steht für Copyright. Es schützt den/die Urheber:in bzw. Rechteinhaber:in eines Werkes oder Produkts vor der unrechtmäßigen Vervielfältigung und Nutzung seines/ihres materiellen oder immateriellen Erzeugnisses durch Dritte.

Verhinderung von unrechtmäßiger Verwendung - dazu dient das Copyright

Das Copyright muss nicht eingetragen werden. Es entsteht automatisch durch die Schaffung eines Werks - etwa eines Fotos, Songs oder einer Showproduktion. Als Schöpfer:in eines Werks ist man nicht dazu verpflichtet, einen entsprechenden Urheberrechtshinweis anzubringen, eben weil die Urheberrechte bereits ohne Weiteres existieren. Nutzt eine dritte Partei ein Werk mit Urheberrechten (erkennbar am Hinweis "Alle Rechte vorbehalten"), so drohen Konsequenzen.

Markenschutz - was ist das?

Ähnlich wie das Copyright ist auch der Markenschutz in erster Linie dazu da, die Nutzung eines Produkts, einer Ware oder einer Dienstleistung zu monopolisieren. Abgesehen von dem/der Besitzer:in der Markenrechte hat keine andere Person das Recht, die Marke, die Ware oder die Dienstleistung als die eigene auszugeben und in der Folge wirtschaftlich zu nutzen. Die Eintragung einer Marke erfolgt auf nationaler Ebene z.B. über das DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) oder in Europa beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO). Durch die Eintragung sicherst Du Dich einerseits vor unrechtmäßiger Benutzung ab. Andererseits hilft Dir Die Eintragung als Marke auch bei der Positionierung am Markt und bei der Bindung von Kunden an Dich und Deine Produkte.

Bekannte Marken im In- und Ausland

Es gibt zahlreiche Beispiele für gelungenen Markenschutz. Im Prinzip kannst Du bei jeder größeren Firma und Marke von Nike bis Nutella davon ausgehen, dass sie als Marke eingetragen ist. Demnach ist auch starboxx® als europäische Marke bei der EUIPO eingetragen.

Was kostet es, eine Marke in Deutschland anzumelden?

Copyright ist kostenlos, da keine Eintragung erforderlich ist. Anders sieht es beim Markenschutz aus. Die Eintragung im DPMA kostet 300 EUR (unabhängig davon, ob es sich um eine Wortmarke, Bildmarke oder sonstige Marke handelt).


Sitemap