Lichtdouble - das leuchtende Beispiel für kleine, aber wichtige Rollen

Wie im wahren Leben gibt es auch beim Film und Fernsehen Jobs, die nur wenig Beachtung finden. Einer davon ist die Tätigkeit als Lichtdouble. In dieser Rolle fungierst Du als Bindeglied zwischen Schauspieler:innen und Techniker:innen, hast einen umfassenden Einblick in die Produktionsabläufe - und bist doch nichts weiter als ein:e Platzhalter:in für die Großen der Branche. Aber so unbedeutend wie es scheint ist die Arbeit als Double bekannter Gesichter nicht, denn oft entwickelt sich daraus sehr viel mehr als Gast am Filmset zu sein.

Was ist bzw. macht ein Lichtdouble?

Deine Aufgabe als Lichtdouble besteht darin, still zu halten. Bevor die Dreharbeiten für Film oder Fernsehen beginnen, müssen die Positionen der eigentlichen Darsteller:innen ausgeleuchtet werden. Parallel zu den Scheinwerfern richtet auch das Kamera-Team seine Technik aus, um den Gast einer Talkshow oder die Protagonist:innen einer Filmszene optimal "einzufangen".
Diese Vorarbeiten sind notwendig - aber nicht wichtig genug, um sie Prominenten zu übertragen. Hochdotierte Stars sind oft viel zu beschäftigt oder schlicht zu teuer, um Beleuchter:innen und Kameraleute zu unterstützen. Stattdessen schicken sie ihr Double zu den vorbereitenden Maßnahmen; d.h. eine Person, die an ihrer Stelle in der geplanten TV- oder Filmszene agiert.

Welche Ausbildung bzw. Fähigkeiten sind dafür nötig?

Die Arbeit als Lichtdouble erfordert weder schauspielerisches Können noch eine besondere Ausbildung. Die einzige Voraussetzung, die ein Lichtdouble mitbringen muss, sind gewisse körperliche Merkmale. Es muss dem/der eigentlichen Schauspieler:in oder Gast hinsichtlich

- Größe
- Statur
- Haarwuchs und -farbe
- Hautton


weitestgehend gleichen. Sonstige optische Ähnlichkeiten sowie Geschlecht oder Stimmlage des Stellvertreters sind egal.
Mitunter werden einem Lichtdouble trotzdem bestimmte Fähigkeiten abverlangt. So kann es sein, dass für die Einstellungen zu einer TV- oder Filmszene Bewegungsabläufe wichtig sind - etwa, weil sich der/die Darsteller:in nach Drehbuch erheben oder hinsetzen muss. Diese Anforderungen muss das Double imitieren können.
Sehr viel wichtiger aber ist ein selbstbewusstes und vorausschauendes Wesen - denn die Arbeit bei Film und Fernsehen ist oft stressig. Ein unsicheres oder unselbstständiges Double wirkt da schnell störend, weil es wichtige Abläufe verzögern oder gar boykottieren kann.

Wie komme ich an so einen Job?

Wer sich einmal als Lichtdouble bewährt hat, wird immer wieder angefragt - oft sogar für die stets gleiche Person. Auf diese Weise entwickelt sich manchmal ein sehr enges Verhältnis zwischen dem Original und seinem Platzhalter. Berühmte Beispiele dafür sind Tom Hanks und Jon Donahue oder Robin Williams und Adam Bryant. Beide Lichtdouble haben durch ihre Arbeit so überzeugt, dass sie zu festen Begleitern der Stars wurden.
Wenn auch Du Dich für diesen spannenden Job interessierst, dann registriere Dich bei starboxx als Statist und Double mit einigen Fotos. Worauf es bei der Double-Tätigkeit ankommt, haben wir Dir ja bereits verraten.


Sitemap