People Models

Der Begriff People Models bezeichnet Fotomodels, die nicht die üblichen Schönheitsideale für Models aufweisen. Es sind Menschen wie Du und ich, nicht perfekt schön, doch mit einer interessanten und authentischen Ausstrahlung. Diese Models, auch Character Models genannt, können aus allen Altersgruppen, Bevölkerungsschichten und aus verschiedenen Kulturkreisen kommen.

Wofür werden People-Models gesucht?

Viele Modelagenturen vermitteln neben klassischen professionellen Fotomodellen auch People-Models. Zahlreiche Auftraggeber:innen suchen solche Models, die nicht die gängigen Schönheitsideale, sondern den Durchschnittsmenschen repräsentieren. Mit ihnen kann sich jeder leichter identifizieren, Werbekampagnen erhalten mehr Authentizität und Glaubwürdigkeit. Für Werbeaufträge, Magazinseiten, Katalogcover, Modenschauen und TV-Auftritte sucht ein Auftraggeber oder ein Fotograf oft nicht die Großen der Branche, sondern Character Models. Die Pharmaindustrie, die Waschmittel- und die Lebensmittelindustrie, Fahrrad- und Autoproduzenten bewerben ihre Produkte millionenfach mit People Models.

Ein klassisches perfektes Model verkörpert Schönheitsideale, die für viele Menschen weit entfernt sind. Fast jeder Mensch hat kleine Schönheitsfehler, unter denen er leidet oder über die er sich ärgert. In einem People Model erkennen sich die meisten Betrachter:innen wieder, für Werbekampagnen ein großer Vorteil. Die Verbraucher:innen fühlen sich verstanden und abgeholt.

Wer kann People Model werden?

Persönlicher Charme, eine positive Ausstrahlung und Disziplin sind die Voraussetzungen dafür, als People Model Erfolg zu haben. Ein natürliches, interessantes und ausdrucksvolles Gesicht verhilft zu Aufträgen. Ob ausgefallene Frisur oder kräftigere Figur, vor allem die authentische Wirkung und die Lust am Modeln zählt. Was noch zu diesem Job gehört, ist die Fähigkeit zur Kooperation. Stylisten, Fotograf:innen, Beleuchter:innen und weitere Mitarbeiter:innen sind mit im Team. Wer gut mit anderen zusammenarbeiten kann, bringt wichtige Voraussetzungen für diesen Job mit.

Wie viel verdient ein People Model?

Wer als bekanntes People-Model Erfolg hat und oft gefragt ist, kann sogar Karriere machen und auch international gebucht werden. Die meisten People-Models allerdings werden nicht so hoch bezahlt wie professionelle Models, vor allem im Top-Segment. Sie kommen in den meisten Fällen auch seltener zum Einsatz. Viele der People Models betreiben das Modelling eher als Nebeneinkommen oder als Hobby. Es gibt Ausnahmen, aber die Meisten üben noch einen anderen Beruf aus.

Welche Agenturen vermitteln People Models?

Die klassischen Modelagenturen sind vor allem als "Beauty-Agenturen" tätig und vermitteln Models, die den Idealmaßen und Schönheitsidealen für Fashion-Models entsprechen müssen. Die sogenannten "Charakter-Agenturen" dagegen haben vor allem People-Models in ihrer Kartei. Klare Trennungslinien bei Inhalt und Konzept lassen sich jedoch meist nicht ziehen. Fast jede große Modelagentur führt mittlerweile aufgrund der hohen Nachfrage People-Models im Portfolio.
Die Agentur starboxx beispielsweise hat über 100.000 Menschen in ihrer Kartei und ist Marktführer in der Vermittlung von People Models in D-A-CH.

Wie kommt man in die starboxx Kartei?

Wer sich erfolgreich online angemeldet hat, den erwartet bei Anfrage ein Live-Casting oder E-Casting. Dieses Casting ist einem Vorstellungsgespräch vergleichbar und es wird die Eignung für den jeweiligen Job genauer geprüft. Wenn potentielle Kunden anfragen und ein Model suchen, das Deinem Typ entspricht, kommst Du in diese Vorauswahl: Der Auftraggeber entscheidet letztendlich, ob er Dich bucht. Die Aufnahme und Anmeldung als People Model in der starboxx Kartei ist immer kostenlos.


Sitemap