Contest - spannender Wettbewerb mit Showcharakter

DSDS, GNTM, IBES - wer kennt sie nicht, diese klangvollen Abkürzungen? Eines haben alle genannten Beispiele gemeinsam: Sie verkörpern im weitesten Sinn den Begriff Contest. Die heutige Fernseh- und Medienwelt kennt sowohl Contests für Prominente als auch Contests für bis dato Unbekannte. Was muss Du beachten, wenn Du selbst an einem Wettbewerb teilnehmen möchtest?

Von den Anfängen bis heute

Contest ist das englische Wort für Wettbewerb oder Wettstreit. Die ersten öffentlichen Contests, die überregionale Bekanntheit erlangten, fanden Anfang der 90er Jahre statt. So veranstaltete etwa die Frauenzeitschrift Petra in Kooperation mit dem TV-Format Gottschalk Late Night und der Modelagentur Metropolitan den Modelwettbewerb Model '92. Für die Siegerin Heidi Klum war dies der Beginn einer beispiellosen Weltkarriere. Heute ist Klum im Fernsehen selbst als Moderatorin einer Contestshow präsent: Germany's Next Topmodel ist der Prototyp eines langjährig erfolgreichen Contests.

Die Akteur:innen - wer macht mit?

Mediale Contests im TV und anderen Medien lassen sich an der Schnittstelle zwischen Reality Show und Casting verorten. Üblicherweise geht es bei einem Contest darum, geeignete Kandidat:innen zu finden. Der/die Gewinner:in erhält als Preis zum Beispiel einen Plattenvertrag oder einen lukrativen Vertrag bei einer Modelagentur. Für unbekannte Teilnehmer:innen ist der Wettstreit oft der erste Schritt ins Rampenlicht. Neben den Kandidat:innen gehören auch die Jury, die Ausrichter:innen, die Moderator:innen sowie das Publikum zum "Stammpersonal" jedes Contests.

Beispiele für beliebte Contests

Der inhaltliche Ablauf des Contests hängt davon ab, worum es in dem Wettbewerb thematisch geht. Soll ein:e Sänger:in oder ein:e Tänzer:in gefunden werden, so müssen die Kandidat:innen ihr Können auf diesen Gebieten unter Beweis stellen. Bei Modelcontests müssen die Kandidat:innen die Jury dagegen nicht von ihren Gesangs- oder Tanzkünsten überzeugen, sondern von ihrem Aussehen und Charisma. Teilweise hat das Publikum ein Mitspracherecht, wenn es darum geht, den/die Sieger:in zu küren. Zu den populärsten Contests im deutschsprachigen Raum zählen: Deutschland sucht den Superstar, Germany's Next Topmodel, The Voice of Germany, Die große Chance und Elite Model Look.

Modelcontests - das sind die Besonderheiten

Nicht jeder Contest für Models wird im Fernsehen übertragen - im Gegenteil: GNTM ist eher die Ausnahme als die Regel. Oft werden Modelcontests von Zeitschriften wie Women's Health veranstaltet. Zur Bewerbung (und Teilnahme) gehört typischerweise ein Fragebogen sowie mehrere Fotos. Auch Kaufhäuser und Shoppingmalls richten gerne Modelcontests aus.

Vorteile und Nachteile von Contests

Cons:
- die Jury bekommt Dich nur kurz zu Gesicht
- das Publikum ist nicht immer fair
- die Auswahl ist durch subjektive Eindrücke geprägt
- die Tagesform entscheidet darüber, wer gewinnt

Pros:
- der Showcharakter macht aus jedem Contest etwas Besonderes
- die Jury trifft meistens die richtige Entscheidung
- die Teilnahme am Wettbewerb bringt Spaß und Erfahrungen
- einmalige Chance für Nachwuchsmodels, auf sich aufmerksam zu machen

Jetzt bei starboxx anmelden und aufregende Contests erleben!
Seit mehr als 20 Jahren steht die Agentur starboxx für Seriösität im Model-, Schauspiel- und Showbusiness. Melde Dich jetzt online an!


Sitemap